ORBS und andere Lichtphänomene

Multidimensionale Bewusstseinsformen

Autor: Ed Vos

Vielfach wird angenommen, dass das Phänomen der Lichtkugeln sich erst in den neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts gezeigt habe. Dies ist aber ganz und gar nicht der Fall. Es kursieren unzählige Berichte über Irrlichter. Moorlichter. Waldlichter, Feuerkugeln etc. Häufig scheinen diese Wahrnehmungen durch mündliche Überlieferung in bestimmten Regionen eine Art Eigenleben zu führen. Oft sind sie in alten Sagen und Legenden aufgezeichnet. Doch auch gegenwärtig werden solche Erscheinungen von vielen Menschen wahrgenommen.

Abbildungen von Lichtkugeln. oder zumindest merkwürdigen Lichtphänomenen, gibt es auch schon seit Jahrhunderten. Ein Nürnberger Stich aus dem Jahr l551 zeigt beispielsweise einige unterschiedliche Formen am Himmel, die uns auch noch heute als Licht Erscheinungen begegnen. Ein weiterer Stich aus Basel aus dem 15 Jahrhundert zeigt eine Anzahl kugeliger Objekte, welche die Menschen unten auf dem Bild offensichtlich fasziniert beobachten. Auf beiden Stichen sind Kirchen abgebildet. Ältere Kirchen wurden durchweg auf allen keltischen Kraftorten gebaut. Diese Kraftorte scheinen, wie wir heute wissen, eine starke Anziehungskraft auf Lichtkugeln auszuüben. Auf vielen, vielen Fotos, die wir aus aller Welt erhalten haben, sind viele und besondere Lichtkugeln in solch alten Kirchen zu sehen.

Wir dürfen allerdings nicht vergessen, das die Religion im I6. Jahrhundert eine zentrale Position im Leben der Menschen einnahm. In diesem Buch des Berufsphotographen Ed Vos wird versucht das Phänomen dieser Lichterphänomene der sog. „Orbs“ zu hinterfragen und zu beleuchten.

 

ISBN-13  978-3890605517
Verlag  Neue Erde GmbH
Erschienen  März 2010
Erwerb bei amazon.de bestellen